100 Jahre SVR

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

+++Trainingsspiel+++

Samstag, 01.08.2020 um 17:30 Uhr
VfB Unzhurst - SV Renchen

DJK Tiergarten-Haslach - SV Renchen 1:2 (1:1)

Spielstarke Renchener bleiben in Spitzengruppe

Trotz hochsommerlicher Temperaturen bekamen die zahlreich erschienenen Zuschauer eine temporeiche und spannende Kreisligabegegnung zu sehen. Während sich Tiergarten die Chance auf ein Meisterschaftsendspiel erhalten wollte, ging es für Renchen darum den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze zu halten.

Die Gäste fanden zunächst besser ins Spiel und kamen zu ersten Chancen. Aber sowohl Nigey`s Flachschuss, als auch Lübeke`s Direktabnahme konnten vom starken DJK-Keeper Müller reaktionsschnell entschärft werden.

Im Gegenzug machte es Ilia Bukreev in der 25 Minute besser. Sein fulminanter 25 Meter Schuss senkte sich unhaltbar für Torhüter Akbas zum 1:0 unter die Latte. Beflügelt durch den Führungstreffer waren die Gastgeber nun etwas besser in Tritt. Torchancen ergaben sich aber lediglich bei Standards oder unübersichtlichen Strafraumsituationen.

Im Anschluss an diese Drangphase fing sich Renchen wieder und als Günyakti scharf von rechts herein flankte, verpasste Nigey mit einem Flachschuss den Ausgleich nur knapp.

Dieser war dann aber in der 44. Minute fällig. Eine Günyakti Flanke erreichte am langen Pfosten Frank Lübeke, der mit einem Kopfballaufsetzter Torhüter Müller keine Chance ließ.

Nach der Pause kontrollierten die Grimmelshausenstädter größtenteils das Spielgeschehen. Tiergarten baute sich zumeist in der eigenen Hälfte auf und versuchte über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. In der 60. Minute lag der Renchener Führungstreffer in der Luft als Semi Ekizoglu mit einem Heber Torhüter Müller überwand. Der Ball konnte jedoch mit letztem Einsatz vom Tiergärtner Danner von der Linie gekratzt werden.

Mitte der zweiten Hälfte zog der ansonsten gut leitende Schiedsrichter Albert Kopp den Unmut der Zuschauer auf sich, als er zunächst einen Handelfmeter für die Renchener nicht gab und ein paar Minuten später auch nach einem umstrittenen Zweikampf im Renchener Strafraum den Pfiff versagte.

Als sich die Gemüter endlich wieder etwas beruhigt hatten, wäre Spielführer Kai Schindler fast der Führungstreffer gelungen. Sein mustergültiger Kopfball landete jedoch nur am Pfosten.

Da für beide Teams ein Remis zu wenig war, entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch und die Partie stand auf Messers Schneide. Das glücklichere Ende hatten jedoch die Gäste aus der Grimmelshausenstadt. In der 90. Minute steckte Nigey den Ball auf Frank Lübeke durch, der aus halbrechter Position, mit einem satten Schuss aufs kurze Eck, Torhüter Müller überwand.

Als Tiergarten in der Nachspielzeit alles nach vorne warf hätte man sogar noch erhöhen können. Doch Nigey und Günyakti konnten dann Ball aus jeweils kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen.

Mit diesem Sieg hält sich Renchen die Minimalchance auf den Relegationsplatz offen, sodass es nächsten Samstag nochmals zu einem richtigen Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus TuS Windschläg kommt.

Hierzu sind alle Fans recht herzlich Willkommen. Anpfiff ist um 16:00 Uhr. Das Vorspiel bestreiten die Reserven um 14:00 Uhr.

Auf geht's, Endspurt!!!
Euer SVR