100 Jahre SVR

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

Sonntag, 28.11.2021 um 12:30 Uhr
SV Renchen 2 - VfR Elgersweier 2

Sonntag, 28.11.2021 um 14:30 Uhr
SV Renchen - VfR Elgersweier

SV Haslach - SV Renchen 2:3 (0:2)

SVR siegt im Kinzigtal

In der Vorwoche konnte man dem Tabellenführer aus Rust zuhause ein Bein stellen und gewann. Diesen Schwung wollte der SVR mit in die Auswärtspartie gegen Haslach nehmen, die aktuell einen Negativlauf verfolgen. Schlechte Erinnerungen hatte man jedoch, als man vor zwei Jahren auf selbem Platz zur Halbzeit mit 0:3 zurück lag. Doch soweit sollte es nicht mehr kommen.

Renchen übte früh Druck auf den Gegner aus und zwang diesen so zu Fehlern. Einen davon verursachte Keeper Schmieder als er gegen Torjäger Altintas ins Dribbling gehen wollte. Der Stürmer ahnte die Finte, nahm Schmieder den Ball ab und besorgte das 1:0. Immer wieder brach man über außen durch, aber sowohl Nigey als auch Maier fanden mit ihren Hereingaben keine Abnehmer. Pfeifer scheiterte per Kopf nur knapp. Bei Haslach wurden Hansmann und Breig am Schussversuch gehindert. Auch der Abschluß von Silzer wurde von Tasan noch geblockt. Im Gegenzug leitete Günyakti den Konter ein an dessen Ende Marven Maier am langen Pfosten aus kurzem Winkel einnetzte. Beinahe wäre Bünni Günyakti das nächste Tor gelungen, nach zu weiter Ballvorlage konnte Schmieder die Chance zunichte machen. Mario Breig wäre kurz vor der Pause fast noch der Anschluss geglückt. Sein Abschluss klärte Akbas gewohnt souverän.

Nach der Pause dann die kalte Dusche für Haslach. Nach einer Ecke lief Marius Pfeifer ein und verlängerte den Ball per Hacke ins lange Eck zum 3:0. Im Gefühl des sicheren Sieges wurde das Umschaltspiel nur noch halbherzig betrieben, was die Kinzigtäler um Trainer Martin Leukel eiskalt ausnutzten. Mit einer schönen Kombination durch die Mitte schloss Louis Hättich zum 3:1 ab. Altintas und Benz hätten wieder für klare Verhältnisse sorgen können doch Schmieder im Kasten hielt sehenswert.
Mit dem Schlusspfiff gelang Simon Lehmann dann noch das 3:2.

Dennoch durften sich die Jungs von Coach Dieter Schindler am Ende über drei Punkte freuen. Somit rückt der SVR vorerst auf Rang 3.

Nächste Woche empfängt man zuhause den VfR Elgersweier, die eine beeindruckende Hinrunde spielen, an diesem Spieltag jedoch gegen Oberharmserbach den kürzeren zogen.
Das nächste Topspiel also wenn Platz 3 gegen Platz 4 spielen.

Auf eure Unterstützung bei diesem Heimspiel freut sich schon jetzt,

Euer SVR
Auf geht's 💙⚽