100 Jahre SVR

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

Sonntag, 08.05.2022 um 13:00 Uhr
SV Renchen 2 - FSV Seelbach 2

Sonntag, 08.05.2022 um 15:00 Uhr
SV Renchen - FSV Seelbach

SV Renchen - FV Zell-Weierbach 4:3 (1:2)

SV Renchen behauptet die Tabellenführung

Im Spiel der beiden bisherigen Spitzenteams setzte sich Renchen am Ende knapp aber verdient mit 4:3 durch. Die Zuschauer sahen eine hochklassige Kreisligapartie, in der trotz der schwülen Witterung, von beiden Teams ein hohes Tempo gegangen wurde. Allerdings begann das Spiel für die Gastgeber offensichtlich erst in der 13. Minute, als man nach einem Doppelschlag von Zell`s Torjäger Janik Zimmer schon mit 0:2 zurücklag.

Bereits in der 2. Minute nutzten die Gäste die Renchener Unentschlossenheit in der Defensive aus und Zimmer konnte völlig unbedrängt annehmen und zum 0:1 einschieben. Schon 10 Minuten später folgte der nächste Schlag, als die Einheimischen in der Vorwärtsbewegung den Ball verloren. Den blitzsauberen Konter schloss wiederum Zimmer zum 0:2 ab.
Danach waren die Renchener wohl aufgewacht und bestimmten in der Folgezeit auch mehr und mehr das Spielgeschehen. Das Resultat war der prompte Anschlusstreffer in der 15. Minute. Onur Erce tankte sich auf rechts durch und schlug eine scharfe Flanke auf Marc Nigey, der mit einem Flachschuss zum 1:2 erfolgreich war. In der Folge drängte Renchen auf den Ausgleich. So hielt Gästetorhüter Baumgartner in der 20. Minute einen Nigey Freistoss und vereiltelte in der 31. Minute einen Volleyschuss von Erce. Zell zog sich etwas zurück blieb aber durch schnelle Konter brandgefährlich.

Nach der Pause setzten die Renchener ihre Aufholjagd fort und in der 52. Minute verlängerte wieder Marc Nigey einen langen Einwurf von Roman Mengel zum 2:2. Beflügelt durch den Ausgleichstreffer legten die Grimmelshausenstädter noch einen Zahn zu und ließen Angriff auf Angriff in Richtung Zeller Tor rollen. In dieser Phase hielt der Gästertorhüter seine Mannschaft im Rennen und zeichnete sich durch einige großartige Paraden aus. In der 82. Minute musste aber auch er sich geschlagen geben, als Marc Nigey seinen dritten Treffer im Spiel erzielte. Ertan Sadilov spielte einen Freistoß kurz auf den einlaufenden Renchener Topstürmer der eiskalt zum umjubelten 3:2 einschoss.

Die Freude währte aber nur kurz, denn schon im Gegenzug gelang den Gästen der erneute Ausgleich. Ein Freistoß von rechts wurde von der Renchener Deckung zu kurz geklärt und der am 16er freistehende Sven Junker hämmerte das Spielgerät mit einem Sonntagsschuss in den Winkel. Es spricht für die gute Moral in der Renchener Truppe, dass man auch danach nicht locker lies und alles versuchte den „Dreier“ zu erreichen. Mit der letzten Aktion des Spiels in der 91. Minute setzte Fabian Schoch zu einem Sololauf über den ganzen Platz an. Er tankte sich durch bis in den Strafraum, wo sein Abschluss von der Zeller Deckung geblockt wurde. Der Abpraller landete genau auf den Füssen von Ertan Sadilov, der clever über den herauseilenden Torhüter lupfte und zum 4:3 Endstand traf.