100 Jahre SVR

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

Sonntag, 08.03.2020 um 13:00 Uhr
SV Oberhamersbach 2 - SV Renchen 2

Sonntag, 08.03.2020 um 15:00 Uhr
SV Oberhamersbach - SV Renchen

SV Renchen - TuS Bohlsbach 12:0 (4:0)

Renchener Sturm meldet sich eindrucksvoll zurück

Nachdem man in der Vorwoche eine Vielzahl von Gelegenheiten ausließ, präsentierte sich die Renchener Offensive, gegen tapfer kämpfende Bohlsbacher, mit 12 Toren wieder in alter Torlaune. Dabei erwischte Mittelstürmer Bünni Günyakti einen Top-Tag und steuerte alleine sechs Treffere zum Heimerfolg bei, von denen er drei per herrlicher Direktabnahme erzielte.

Bereits in der 5. Minute eröffnete Onur Öksüz den Torreigen mit einem Kopfball  nach einer Ecke. Eine Kopie des Treffers gab es in der 18. Minute, als Igor Liske ebenfalls nach einer Ecke, per Kopf auf 2:0 erhöhte. In der 27. Minute begann dann die Glanzvorstellung des Bünni Günyakti, der im Nachschuss auf 3:0 erhöhte. Auch Serdal Celik trug sich in die Torschützenliste ein und vollendete im Nachsetzen auf 4:0.

Auch nach der Pause ließen die Gastgeber nicht locker. Praktisch mit dem Anpfiff erhöhte Günyakti mit Seitfallzieher auf 5:0. Schon zwei Minuten später schraubte Serdal Celik im Nachsetzen das Ergebnis auf 6:0. In der 57. Minute überspielte Günyakti die Bohlsbacher Abwehr und schob gekonnt zum 7:0 ein. Und in der 61. Minute stellte er dann mit einem Alleingang das 8:0 her.  Damit war sein Auftritt war aber noch nicht beendet. Denn in der 68.Minute nahm er eine Flanke von Marven Meier, mit einem Volley-Schuss zum 9:0 ab. Als Igor Liske im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Onur Öksüz den fälligen Strafstoss zum 10:0. Und mit einem Kopfball auf Armbruster Flanke erzielte Spielmacher Igor Liske in der 74. Minute das 11:0. Der letzte und schönste Treffer des Tages gelang wiederum Günyakti, der eine Flanke im Strafraum in der Luft annahm und noch volley zum 12:0 Endstand vollstreckte.

Bereits am kommenden Samstag reist unsere Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Lautenbach. Die Renchtäler haben sich in der Rückserie deutlich stabilisiert und werden unserer Mannschaft alles abverlangen. Das Ziel sollte mit einer konzentrierten Vorstellung aber ein Sieg sein.