Sponsorentafel

Sponsorentafel 2014

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

Sonntag, 27.10.2019 um 13:00 Uhr
SV Freistett 2 - SV Renchen 2

Samstag, 27.10.2019 um 15:00 Uhr
SV Freistett - SV Renchen

SV Renchen - VfR Willstätt 5:1 (2:0)

SVR springt nach Sieg gegen Willstätt auf Platz 3

Eine erneut, starke Leistung musste man vergangenen Sonntag der Mannschaft von Trainer Dieter Schindler attestieren. Nachdem in der Woche zuvor Ichenheim besiegt wurde, konnten die Grimmelshausenstädter nun ihren ersten Heimsieg der Saison feiern. Und dies in beeindruckender Manier.

Schindler schenkte der selben Elf wie in der Vorwoche das Vertrauen und sollte nicht enttäuscht werden. Bereits nach 9 Minuten war es Frank Lübeke, der die punktgenaue Flanke von Karasu wuchtig in den Winkel köpfte. Renchen war gut im Spiel und presste den Gegner tief in deren Hälfte. Nach einer Ecke in der 15. Minute war es Panter, der den Ball am langen Pfosten über Torhüter Meyer hinweg ins Tor bugsierte. Willstätt war in dieser Phase schlichtweg überfordert und konnte sich nur selten Raum verschaffen. Das Tor von Yayah Manneh wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Auf der Gegenseite hätte Marc Nigey eine herrliche Kombination über rechts erfolgreich abschließen können, doch sein Schuss wurde im letzten Moment geblockt. Danach legte Nigey für Lübeke ab, doch hier war Meyer auf dem Posten und entschärfte den Schuss. So blieb es beim 2:0 zur Pause.

Willstätt um Trainer Thomas Heilmann hatte sich nun einiges vorgenommen und machte mächtig Druck, doch das Tor gelang wieder dem SVR. Akif Karasu drückte nach feinem Solo an der Straufraumkante plaziert ab und ließ Meyer keine Chance. Dann durfte auch der VfR jubeln. Nach einer Unachtsamkeit in der Renchener Hintermannschaft, spitzelte der eingewechselte Mateus den Ball an Keeper Akbas vorbei. Doch Renchen hatte eine schnelle Antwort parat. Suat Altintas konnte im Strafraum nur per Foul gestoppt werden. Tufan Tasan nahm sich der Aufgabe an und sorgte sicher für die Vorentscheidung. Jetzt war auch bei Willstätt die Luft raus und Renchen hätte bei konsequenter Chancenverwertung gar noch 2,3 Tore mehr erzielen können. Doch sowohl Altintas als auch Lübeke konnten ihre Gelegenheiten nicht nutzen. Ein weiteres Tor wurde es dann aber doch noch. Raphael Panter köpfte erneut nach Eckball unbedrängt ein und sorgte mit seinem Doppelpack für den 5:1 Endstand.

Durch diesen Sieg springt der SV Renchen vorerst auf Platz 3. Kommenden Sonntag ist die Elf um Kapitän Alexander Kunze beim FV Sulz zu Gast, wo erneut eine überdurchschnittliche Leistung nötig ist, will man nicht mit leeren Händen zurückkehren.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung...

Die 2. Mannschaft musste erneut eine Niederlage hinnehmen. Mit 3:2 hatte man knapp das Nachsehen. Die Tore für Renchen erzielten Kevin Huber und Alexander Majer.