100 Jahre SVR

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

Sonntag, 27.09.2020 um 12:15 Uhr
SV Oberhamersbach 2 - SV Renchen 2

Sonntag, 27.09.2020 um 15:00 Uhr
SV Oberhamersbach - SV Renchen

Bünyamin Günyakti Neuzugang 2020Nachdem diese Woche nun offiziell der Saisonabbruch vom Sbfv beschlossen wurde, konnte der SVR mit einer erfreulichen Nachricht aufwarten. Bünni Günyakti kehrt nach einem Jahr Verbandsliga vom Kehler FV wieder zurück zu seiner alten Wirkungsstätte. Der 26-jährige Topstürmer hatte erheblichen Anteil am Bezirksliga-Aufstieg (26 Tore) vergangenes Jahr. Insgesamt steuerte der in Renchen wohnhafte Günyakti über 100 Tore in seinen 4 Jahren beim SVR bei.

"Dass sich Bünni uns nach so kurzer Zeit wieder anschließt, ist ein Glücksgriff und freut mich ungemein," wird Vorstand Gerhard Schrempp zitiert. "Nach seinem Weggang im Meisterjahr ist uns eine wichtige Stütze in der Offensive abhanden gekommen, die wir erst einmal kompensieren mussten," so Schrempp weiter.

Bünni verbrachte seine Jugend beim OFV, KFV und beim SV Oberachern, ehe er mit 20 Jahren zum SVR kam, wo im ersten Jahr direkt der Aufstieg in die Kreisliga A gelang. Mit seinem Wechsel zu seinem ehemaligen Jugendverein Kehl wollte Günyakti, nach eigener Aussage, eine neue Herausforderung annehmen und sich sportlich weiterentwickeln. Mit seiner hinzugewonnen Erfahrung wolle er nun beim SVR wieder auf Torejagd gehen und da anknüpfen, wo er letztes Jahr aufgehört hatte.

Zusätzlich hat Marius Pfeiffer für die kommende Saison seine Zusage beim SVR gegeben. Der Mittelfeld Allrounder spielte lange beim SV Freistett und war zuletzt beim SV Sasbach in der Bezirksliga aktiv. Mit dem SVR schließt sich der gebürtige Renchener somit seinem Heimatverein an, wo er derzeit schon als Jugendtrainer in der B-Jugend aktiv ist.

Als Abgänge vermeldet der SV Renchen Massimo Amodio sowie Luca Torregrossa, die sich beide dem SV Stadelhofen anschließen. Stefan "Ambes" Armbruster schließt sich dem FV Ottersweier an.

Wir wünschen den Jungs viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe und bedanken uns für das gezeigte Engagement.

Bünni und Marius, herzlich willkommen zurück beim SVR