100 Jahre SVR

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

Sonntag, 08.05.2022 um 13:00 Uhr
SV Renchen 2 - FSV Seelbach 2

Sonntag, 08.05.2022 um 15:00 Uhr
SV Renchen - FSV Seelbach

FV Zell-Weierbach - SV Renchen 1:1 (1:0)

Renchen erkämpft unentschieden in Zell-Weierbach

Nachdem klar war, dass man auf dem Hartplatz spielen würde, wurde der Fokus sofort auf die gegebenen Bedingungen gelegt. Es war abzusehen, dass dies keine Partie auf hohem spielerischen Niveau werden würde.

Zell-Weierbach startete besser und kam mit einfachem Kick and Rush durch Falk immer wieder gefährlich vors SVR-Gehäuse. Im Gegenzug hatte Renchen mit B. Günyakti die Chance in Führung zu gehen. Sein Schuss ging jedoch knapp vorbei. In der 18. Minute wurde Falk erneut lang geschickt. Er setzte sich robust aber fair durch und konnte einen Abstimmungsfehler zur Führung nutzen. Nun war klar, dass es schwer wird das Spiel zu drehen. In der ersten Hälfte gab es dann nur noch wenige echte Torchancen.

Dies sollte sich in der zweiten Hälfte ändern. Renchen wechselte doppelt und brachte Kosan und Ugur für Mengel und Ostertag. Diese Umstellung machte sich bezahlt. Renchen bekam mehr Zugriff auf das Spiel und konnte Zell mehr oder weniger in deren Hälfte festsetzen. Die erste gute Gelegenheit hatte Armbruster in der 58. Minute als Kosan nach kurz ausgeführter Ecke den Ball für den aufgerückten Innenverteidiger ablegte. Seine platzierte Direktabnahme konnte Keeper Baumgartner mit einer Glanzparade klären. Auch Nigey scheiterte mit seinem Schuss vom 16er an einem Abwehrbein. In der 80. Minute dann aber die Belohnung für einen regelrechten Sturmlauf. E. Günyakti schlug einen blitzsauberen Diagonalball auf Lübeke. Dieser nahm den Ball direkt und passte in den Rückraum wo Kunze lauerte. Dieser drang energisch in den Strafraum und ließ mit seinem strammen Rechtsschuss Torhüter Baumgartner keine Chance. Getragen von der Euphorie spielte man weiter nach vorne und hatte mit dem eingewechselten Torzi noch 2 Halbchancen. Auch Zell-Weierbach hätte durch Beck der Siegtreffer noch gelingen können. Am Ende blieb es jedoch beim gerechten Untentschieden.

Nächste Woche erwartet man den SV Fautenbach zum ersten Heimspiel in 2017. Aufgrund ihres Sieges und dem gleichzeitigen Punkteverlustes des Spitzentrios, konnte sich der SVF etwas ranpirschen. Ein spannendes Duell ist zu erwarten.

Euer SVR