100 Jahre SVR

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

Sonntag, 17.10.2021 um 12:30 Uhr
SC Lahr 3 - SV Renchen 2

Sonntag, 17.10.2021 um 15:00 Uhr
SC Lahr 2 - SV Renchen

SV Renchen - VfR Hornberg 6:0 (2:0)

Halbes Dutzend beim ersten Heimspiel

Im ersten Heimspiel der neuen Saison bescherte Renchen seinen treuen Fans bei tropischen Temperaturen am Ende einen souveränen Erfolg. Renchen, bei denen Ostertag für Urlauber Niclas Meier in der Innenverteidigung begann, tat sich zunächst schwer in die Partie zu kommen.

Zwar dominant, jedoch ohne zwingende Chancen, plätscherte das Spiel vor sich hin, ehe Verteidiger Raul Neculcea sich ein Herz fasste und energisch über rechts antrat. Nach schöner Kombination steckte er mustergültig für Raz durch, der Keeper Stern keine Chance ließ (1:0). Nur fünf Minuten danach nahm Abwehrspieler Lehmann bei den Gästen die Hände zu Hilfe als er einen Lupfer verhindern wollte. Bereits verwarnt musste er früh das Feld verlassen. Den anschließenden Freistoß versenkte Bünni Günyakti im Tor. Zuvor hätte schon Kapitän Kunze die Führung ausbauen können, als er einen kapitalen Fehlpass des Torwarts knapp am leeren Tor vorbei schoss. Günyakti lief nach Pass von Marc Nigey alleine auf Stern zu, verlor das Duell jedoch. Auch Lübeke gelang das 3:0 nicht, als er ebenfalls von Nigey in Szene gesetzt das Leder nicht im Tor unterbrachte. So blieb es beim 2:0 zur Pause.

Die Ansprache von Trainer Schindler, der mehr Engagement und Effektivität von seinen Jungs forderte, schien nun seine Wirkung zu zeigen. Wieder war es Lübeke, der zunächst aussichtsreich vergab. Nach einem schönen Angriff über Pfeifer wurde Günyakti von Lübeke freigespielt. Dessen Abschluss parierte Keeper Stern noch, den Abstauber versenkte Lübeke dann aber zum 3:0. Auf der Gegenseite prallte Daniel Urso mit Keeper Soylu aneinander und blieb anschließend verletzt liegen. Hinzu kamen Kreislaufprobleme, weswegen der Krankenwagen sicherheitshalber hinzugerufen wurde. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung.

Mittlerweile war Schoch für Nigey in der Partie und hatte direkt die Chance zum Torerfolg, vergab die schöne Vorlage von Marven Meier jedoch knapp. Dann durfte Günyakti erneut jubeln, diesmal der Abschluss von Lübeke, dessen Abpraller Günyakti sehenswert unter die Latte drosch. Von Hornberg kam nicht mehr viel Gegenwehr, weshalb Günyakti dann noch seinen 3. Treffer markierte. Von Marius Pfeifer in die Gasse geschickt narrte Bünni Keeper und Abwehrspieler und schob anschließend zum 5:0 ein. Den Schlusspunkt setzte dann nochmal Frank Lübeke, der die Flanke von Sascha Raz per Kopf im Tor unterbrachte. Am Ende stand ein verdienter Sieg, bei dem die Truppe von "Käps" Armbruster auch wegen des frühen Platzverweises etwas unter Wert geschlagen wurde.

Nächste Woche geht es zum FV Sulz, wo die Trauben sicher höher hängen werden.

Das Reserveteam konnte den zweiten Sieg (3:1) einfahren und rangiert auf Platz 2. Die Tore für Renchen schossen Bedri Zejnullahu per Freistoß und 2mal Luca Arndt.
Weiter so.

Auf geht's
Euer SVR 💙⚽