100 Jahre SVR

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

Sonntag, 06.12.2020
SV Renchen 2 - SPIELFREI

Sonntag, 06.12.2020 um 14:30 Uhr
SC Lahr U23 2 - SV Renchen

SV Renchen - SG Ichenheim/Altenheim 2:0 (0:0)

SVR festigt Rang 2

In einem qualitativ mittelmäßigen Spiel, konnte sich der SVR am Ende verdient mit 2:0 durchsetzen. Dabei blieb man einiges schuldig und trat nicht so dominant auf, wie es Trainer Dieter Schindler von seinen Jungs gefordert hatte.

Im Vergleich zur Vorwoche startete Albert Ostertag, Bünni Günyakti nach gelb rot Sperre, sowie Marven Maier, von Beginn an. Eine erste nennenswerte Chance wurde über Marc Nigey vorgetragen, dessen Flanke Alex Kunze, sowie Suat Altintas im Zentrum nur knapp verpassten. Klare Chancen waren ansonsten Mangelware. Die Gäste versuchten über Metzger hin und wieder gefährlich vor das Tor zu kommen, doch meist war spätestens bei Keeper Akbas Schluss. Ein Kopfball von Kühnle Strich über den Querbalken. Kurz vor der Pause hätte dann Nigey die Führung machen müssen, als er nach einem Steilpass von Günyakti allein vor Torwart Günther auftauchte. Doch der Schlussmann entschied das Duell für sich. So ging es torlos in die Pause.

Im zweiten Durchgang brachte Schindler mit Sascha Raz mehr Offensivkraft. Schon bald zahlte sich dies aus. Über links kam der Ball zu Maier, dessen scharfe Flanke Günyakti am kurzen Pfosten einnickte (55. Minute). Die Neurieder versuchten nun mehr Druck aufzubauen, was nur teilweise gelang. Ein Freistoß von Metzger lenkte Akbas um den Pfosten und der Schuss von Schwend über den Kasten. Für Renchen waren mittlerweile auch Schoch und Lübeke in der Partie. Erstgenannter war es dann auch, der das beruhigende 2:0 markierte. Raz bediente seinen Sturmkollegen, der Günther den Ball durch die Beine spitzelte (72. Minute). Den Deckel hätte dann abermals Günyakti machen müssen, als er eine Hereingabe von Nigey freistehend übers Tor jagte.

So blieb es am Ende beim glanzlosen aber wichtigen Sieg, der Renchen bis auf einen Punkt an die Tabellenspitze brachte.

Die Reserve musste erneut eine Niederlage hinnehmen. 2:3 hieß es am Ende. Ein Eigentor und Florian Kiesner sorgten für die Treffer.

Am kommenden Mittwoch geht es im Pokalviertelfinale gegen den VfR Willstätt, die am Wochenende spielfrei hatten. Anpfiff ist um 19:00 Uhr in Renchen und wir hoffen natürlich auf rege Unterstützung unserer Fans.