100 Jahre SVR

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

Sonntag, 06.12.2020
SV Renchen 2 - SPIELFREI

Sonntag, 06.12.2020 um 14:30 Uhr
SC Lahr U23 2 - SV Renchen

SV Oberhamersbach - SV Renchen 1:3 (0:1)

Auswärtssieg bringt Platz 2

Einen wichtigen Auswärtssieg landeten die Grimmelshausenstädter vergangenen Sonntag in Oberharmersbach. Aufgrund den Punktverlusten der Konkurrenz, kletterte man bis auf Platz 2 vor.

Nach dem Einzug ins Pokal Viertelfinale unter der Woche stellte Trainer Schindler auf zwei Positionen um. Tasan rückte für den gesperrten Günyakti ins Team und Jakob Breitenbicher begann in der Innenverteidigung. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel. Oberharmersbach war zunächst präsenter und griffiger in den Zweikämpfen. Über Armbruster wurden mittels langen Bällen operiert. Haubold traf mit einem Direktschuss aus halblinker Position nur das Lattenkreuz. Auf der Gegenseite machte es Renchen Dank einer Calayir Ecke besser. Marius Pfeifer stieg in der Mitte am höchsten und köpfte unhaltbar in den Winkel (25. Minute). Danach kam Renchen öfter spielerisch in Tornähe. Zwei Abschlüsse nach schönen Solos von Nigey blieben erfolglos. Ebenso eine Traumkombination über links landete bei Tasan, der das Leder über den Balken jagte. Und auch der Querpass von Suat Altintas war für Kunze nur noch schwer zu erreichen sodass der Versuch am Tor vorbei ging.

Nach der Pause schien man das Spiel weiterhin im Griff zu haben. Lediglich ein Abschluss von Lehmann wurde gefährlich. Ein weiter Einwurf von Boser flog im Strafraum an Freund und Feind vorbei. Ansonsten kontrollierte man die Partie im Mittelfeld. Vorallem Kapitän Alexander Kunze zeigte hierbei seine technischen Fähigkeiten. Dann aber wie aus dem Nichts der Ausgleich. Nach einem unnötig verursachten Einwurf, wurde der Ball am kurzen Pfosten von Marcel Lehmann verlängert und Haubold nickte dahinter per Kopf ein. Schindler brachte mit Marven Maier und Albert Ostertag frische Kräfte, was sich sofort auszahlen sollte. Maier setzte sich energisch über links durch, seine scharfe Hereingabe grätschte Altintas am langen Pfosten über die Linie (72. Minute). Nur 3 Minuten später schnürte der Stürmer dann seinen Doppelpack. Diesmal bediente Ostertag den Goalgetter, der Keeper Till mit seinem Schlenzer an den Innenpfosten keine Chance ließ. Mit Schoch und Niculcea kamen weitere Kräfte, die mithalfen den Sieg einzufahren. Beinahe wäre dem aufgerückten Niclas Maier noch das 4. Tor gelungen doch von der uneigennützigen Ablage Niculceas war er zu überrascht und vergab die Großchance. So blieb es beim verdienten 3:1 Sieg in der Fremde.

Nächste Woche empfängt man zuhause die SG Ichenheim Altenheim, die heuer ihr erstes Saisonspiel gewinnen konnten. Vorsicht ist daher geboten.

Die Reserve verlor knapp mit 1:0, zeigte aber eine Leistung, auf der sich aufbauen lässt. Kopf hoch.