Sponsorentafel

Sponsorentafel 2014

SVR bei Facebook

Nächste Begegnung

Sonntag, 27.10.2019 um 13:00 Uhr
SV Freistett 2 - SV Renchen 2

Samstag, 27.10.2019 um 15:00 Uhr
SV Freistett - SV Renchen

SF Ichenheim - SV Renchen 1:4 (0:0)

Renchen siegt souverän im Aufsteigerduell

Nach der herben Niederlage vergangene Woche im Derby zuhause gegen den SV Oberkirch, konnten sich die Grimmelshausenstädter schnell wieder fangen und nahmen beim Mitaufsteiger verdient drei Punkte mit.

Die Vorzeichen waren eigentlich klar. Es würde ein ausgeglichenes Spiel werden, bei dem im Vorfeld kein klarer Favorit auszumachen sei. Bei Renchen musste man auf Torjäger Fabian Schoch, Niclas Maier und Marco Borrelli verletzungsbedingt verzichten. Dafür kamen erstmals Neuzugang Brice Frammelsberger, Akif Karasu sowie Gökhan Kosan von Beginn an in die Partie. Renchen war gleich gut im Spiel und dominierte Ball und Gegner. Ein Querpass von Karasu war ein Tick zu schwach gespielt, sodass Riehle den Ball vor Frank Lübeke klären konnte. Dann ließ Lübeke seinen Gegner stehen und passte allerdings ebenfalls zu ungenau für Marc Nigey ins Zentrum. Nach einem schönen Solo zog Tufan Tasan mit links ab, doch Torhüter Günther lenkte den Ball zur Ecke. Diese wurde von Rennwald vor die Füße von Kosan geklärt, was dieser mit einer herrlichen Direktabnahme konterte. Auch hier war Günther auf dem Posten und klärte den Schuss. Ichenheim kam nur sporadisch über die rechte Seite zu Gelegenheiten die meist im Keim erstickt wurden. Roth flankte in die Mitte wo Metzger deutlich verzog. Und auch bei Standards war meist bei Keeper Akbas schluss. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Ein Paukenschlag zu Beginn der zweiten Hälfte und ein glückliches Händchen von Trainer Dieter Schindler sicherten dann im 2. Abschnitt den Auswärtserfolg. Zunächst war es Kosan in der 52. Minute, der einen schönen Ball in die Gasse für Nigey spielte. Dieser blieb aus kurzem Winkel cool und chipte den Ball über Günther hinweg ins lange Eck. Nur 2 Minuten danach fast das identische Bild. Nach feinem Doppelpass schickte Kunze seinen Cousin Nigey. Diesmal flach ins Eck abgeschlossen. Die kalte Dusche für Ichenheim zeigte jedoch nicht die gewünschte Wirkung. Ein dreifach Wechsel bei den Gastgebern sorgte für frischen Wind. Da der ansonsten gut leitende Unparteiische Kiefer das Foul von Szkibick an Spengler nicht ahndete, kam erstgenannter zum Abschluss, was den 1:2 Anschlusstreffer bedeutete. Danach zeichnete sich Ismael Akbas per Glanzparade aus, als er einen verdeckten Schuss von Dirk Feger aus der Ecke fischte. Danach brachte auch Dieter Schindler neue Kräfte aufs Feld. Mit Kiesner, Altintas und Dizmann sollte das Spiel letztlich entschieden werden. Zunächst spielte Tasan einen tollen Pass auf Karasu, der per Kopf für Suat Altintas ablegte. Dieser nahm den Ball direkt und vollstreckte zum 3:1 in der 80. Minute. Und mit der letzten Aktion des Spiels durfte sich Attila Dizmann ebenfalls in die Torjägerliste eintragen, nachdem ihm Florian Kiesner nach sehenswerter Vorarbeit den Ball auf dem Silbertablett servierte.

Insgesamt ein verdienter Auswärtssieg des SVR, der damit auf Rang 7 steht und kommende Woche den VfR Willstätt empfängt.

Die 2. Mannschaft musste die erste Niederlage diese Saison einstecken. Nach 2:1 Führung hieß es am Ende dann unnötigerweise 5:3 für die Gastgeber. Die Tore für Renchen erzielten Tobias Schindler, Giovanni Triuzzi und Alex Majer. Jetzt heißt es wieder Mund abputzen, weitermachen.